• Fonds für mehr direkte Demokratie

    broken image

    Wir füllen die Lücke: Der Demokratie-Fonds finanziert neue Volksinitiativen und Referenden dort, wo Veränderung nötig ist. Um die Kosten auf möglichst viele Schultern zu verteilen, starten wir ein Crowdinvesting. Unsere Redite: Mehr direkte Demokratie!

     

     

  • Demokratie-Fonds

    Um neue Initiativen und Referenden zu starten, brauchen wir dieses Jahr mindestens 200'000 Franken. Jetzt mitmachen für mehr Demokratie!

    Aktueller Stand

    CHF 42'175.–

    21% von CHF 200'000.–

  • DEIN BEITRAG FÜR DEN DEMOKRATIE-FONDS

  • Das Problem

     

    Direkte Demokratie hat einen Preis. Allein die Vorbereitung einer Volksinitiative kostet oft mehr als 100'000 Franken. Kleinere Organisationen haben dafür kein Geld. Der Demokratie-Fonds will das ändern, gezielt Pionier:innen fördern und der Zivilgesellschaft eine stärkere Stimme geben.

    Unsere Lösung

     

    Der Fonds unterstützt Demokratie-Pionier:innen. Wir bringen Projekte auf die Startrampe und begleiten sie bis zum Ziel. Unser Fokus liegt auf Initiativen und Refenden, die Gleichstellung, soziale Gerechtigkeit, Menschenrechte und Nachhaltigkeit fördern.

     

    Je früher wir Projekt unterstützen können, desto besser sind die Erfolgsaussichten. Denn wir helfen, Projekte gut zu planen, mit Know-how auszurüsten und in bestehende Netzwerke einzubinden.

  • broken image

    ENGAGIERTE COMMUNITY

    Unsere Community besteht aus über 150'000 engagierten Einzelpersonen. Dazu kommen Netzwerke und Organisationen aus der ganzen Schweiz. So bringen wir Initiativen und Referenden zum Erfolg.

    broken image

    ERFOLGREICHE PROJEKTE

    Seit dem Start der Demokratie-Plattform WeCollect haben wir über 800'000 Unterschriften für 96 Volksinitiativen und Referenden gesammelt. Und wir gewinnen auch an der Urne!

     

    broken image

    EFFEKTIV UND WIRKSAM

    Wir machen aus Ideen Initiativen und helfen vom Startschuss bis zum Ziel. Dafür stellen wir Wissen, Werkzeuge und finanzielle Mittel zur Verfügung. Und wir sind immer da, wenn es brennt.

    broken image

    ERFAHRENES TEAM

    Demokratie ist für uns keine Theorie, sondern Praxis. Wir unterstützen Projekte mit einem interdisziplinären Team von Fachpersonen, die selbst Initiativen und Referenden lanciert und über die Ziellinie gebracht haben.

  • Warum ein Demokratie-Fonds?

     

    Mit dem Demokratiefonds unterstützt du visionäre Projekte genau dann, wenn sie es am meisten brauchen. Ein Beispiel dafür ist die Inklusions-Initiative, die sich für die Rechte von Menschen mit Behinderungen einsetzt. Ohne den Demokratie-Fonds wäre das Projekt nicht gestartet. Dein Investment macht den Unterschied!

     

    Hilf mit, unsere Demokratie zu erneuern. Gib frischen Ideen die Chance, unsere Gesellschaft positiv zu verändern und inspiriere andere, sich politisch zu engagieren. Mit Crowdinvesting senken wir für alle die Hürden, sich zu beteiligen und die politische Agenda mitzugestalten.

     

    Was ist Crowdinvesting? 

     

    Crowdinvesting ist eine Form der Schwarmfinanzierung. Mit kleinen Beträgen beteiligst du dich an grossen, nationalen Projekten. Statt einem Dankeschön – wie beim Crowdfunding – erhältst du für jeden Franken mehr Demokratie!

     

    Der Demokratie-Fonds macht Volksinitiativen möglich, die du selbst unterzeichnen und später darüber abstimmen kannst. Investiere jetzt in den Demokratie-Fonds und gestalte die Zukunft mit.

     

  • broken image

    Wie setzen wir die Mittel ein? 

    Mit ihrer Unterstützung ermöglichen Sie uns, Demokratie-Pionier:innen von der Idee an bis zur Ziellinie zu unterstützen. Wir bieten das nötige Know-how, strategische Beratung und helfen beim Aufbau einer starken Community. Denn jede Initiative und jedes Referendum benötigen ein solides Fundament, um erfolgreich zu sein.

     

    Stell dir vor, wie wir mit deiner Hilfe einer Gruppe engagierte Bürger:innen das nötige Know-how vermittel, um eine Volksinitative vorzubereiten, breite Unterstützung zu organisieren und die Unterschriftensammlung vorzubereiten. Oder wie wir einem regionalen Netzwerk helfen, die Kampagnenstrategie zu verfeinern und die nötigen Strukturen zu schaffen, um sich auf auf ein Referendum vorzubereiten.

     

    Als Crowdinvestor:in spielst du hinter den Kulissen eine entscheidende Rolle. Du trägst dazu bei, dass wichtige politische Anliegen Gehör finden und wirksam umgesetzt werden. Gemeinsam können wir die Zukunft der Demokratie gestalten und der Zivilgesellschaft eine stärkere Stimme geben. Mach mit, deine Investition macht den Unterschied!

    Demokratie-Fonds jetzt unterstützen

  • Aktuelle Initiativprojekte

    Mit deinem Beitrag an den Demokratie-Fonds machst du wichtige Volksinitiativen möglich, die wir von der Idee bis ins Ziel unterstützen können. Und noch viel mehr Projekte, über die wir (noch) nicht öffentlich sprechen dürfen.

  • broken image

    Inklusions-Initiative

    Am Anfang stand der Traum von Islam Alijaj, das Menschen mit Behinderungen mehr Selbstbestimmg erhalten und dies sogar selbst durchsetzen. Ohne frühe Unterstützung Dank dem Demokratie-Fonds hätte Islam den Sprung nicht gewagt.

     

    Vier Jahre intensiver Zusammenabreit zahlen sich aus: Die Inklusions-Initiative wird im September 2024 eingereicht. Sie hat es geschafft, eine überparteiliche Bewegung für eine inklusive Gesellschaft von und mit Betroffenen in Gang zu setzen.

    broken image

    Verfassungs-Initiative

    Es ist das vielleicht grösste Demokratie-Projekt: Die Initiative für eine neue, zeitgemässe Bundesverfassung. Die Schweiz steht vor grossen Veränderungen. Doch das politische System ist überfordert. Gegen den Reformstau braucht es jetzt ein Update!

    Ein Etappenziel ist bereits erreicht: Die Schweiz spricht wieder über eine Totalrevision. Jetzt heisst es dran bleiben, um die Demokratie zu stärken, Blockaden aufzubrechen und Wandel möglich zu machen.

    broken image

    Lebensmittelschutz-Initiative

    Die Gentechfrei-Initiative war ein Meilenstein für den Schutz vor Risiken für Mensch, Tier und Umwelt. Sie führte ein Moratorium für den kommerziellen Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen in der Landwirtschaft ein.

     

    Um die gentechnikfreie Landwirtschaft weiterhin zu schützen und Risiken für Mensch und Umwelt abzuwenden, ist eine Volksinitiative in Planung. Die Lancierung ist für den Herbst 2024 geplant.

    broken image

    Elternzeit-Initiative

    In kaum einem anderen Land erhalten Eltern so wenig Zeit bei der Geburt ihrer Kinder. Damit soll jetzt Schluss sein! Eine überparteiliche Volksinitiative ist in Vorbereitung.

     

    Elternzeit ist eine Voraussetzung für die gesellschaftliche Gleichstellung. Weder der Mutterschaftsurlaub noch die Einführung eines zweiwöchigen Vaterschaftsurlaubs genügen, um die Familienarbeit gleichberechtigt zu organisieren und die Kinderbetreuung der Väter längerfristig zu erhöhen.

     

    Initiativen möglich machen – mithelfen beim Demokratie-Fonds

  • broken image

    «Eine Volksinitiative zu starten, braucht viel Mut. Dank der Unterstützung mit dem Demokratie-Fonds haben wir den Sprung gewagt und stehen jetzt kurz vor der Ziellinie!»

     

    – Islam Alijaj, Nationalrat, Inklusions-Initiative

  • Abgeschlossene Projekte

    Mit unserer Demokratie-Plattform WeCollect konnten wir bereits 97 Initiativen und Referenden begleiten. Den Betrieb und die Weiterentwicklung der Plattform finanzieren wir über Spenden und den Demokratie-Fonds.

     

  • broken image

    Gletscher-Initiative

    Die Gletscher-Initiative war eines der erfolgreichsten Bürger:innenprojekte auf der Demokratie-Plattform WeCollect. Die überparteiliche Initiative setzte das Klima auf die politische Agenda, kurz bevor die Klimastreik-Bewegung entstand.

     

    Nach dem Scheitern des CO2-Gesetzes war die Gletscher-Initiative der Ausweg aus der klimapolitischen Sackgasse. Im Juni 2022 dann der Durchbruch: Das Klimaschutzgesetz - der Gegenvorschlag zur Initiative - wurde mit grossem Ja-Stimmenanteil angenommen.

    broken image

    E-ID-Referendum

    Wäre es nach Bundesrat und Parlament gegangen, würde der digitale Schweizer Pass (E-ID) von privaten Unternehmen ausgestellt. Diese hätten so die Verwaltung von hochsensiblen Personendaten übernommen.

     

    Dank des Engagements von rund 25’000 Einzelpersonen konnte erfolgreich ein Referendum gegen das Gesetz ergriffen werden. Die Stimmbevölkerung lehnte 2012 das E-ID-Gesetz mit über 64 Porzent klar ab. Die Ausgabe von Identitätsausweisen bleibt in staatlicher Verantwortung und unter demokratischer Kontrolle.

  • «Ich wünsche mir eine stärkere Stimme aus der Zivilgesellschaft, um die Zukunft gemeinsam zu meistern. Darum leiste ich mir ein Demokratie-Abo.»

     

    – Cornelia Diethelm, Kölliken

  • Opportunities nutzen

    Lead zum Abschnitt Opportunities mit ca. 240 Zeichen. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut non sollicitudin urna. Phasellus sollicitudin facilisis turpis, vitae condimentum arcu lobortis Aenean vitae aliquam mauris.

  • broken image

    Break the code – Geschlechtsidentität

    In der Schweiz legt der Pass deine Geschlechtsidentität fest. Nicht binäre Menschen existieren nicht. Es ist an der Zeit, die gesetzlichen Grundlagen für ein Leben ohne Diskriminierung, in Respekt und Würde zu schaffen!

     

    Bis 2XXX stand die Geschlechtsidentität nicht im Pass oder auf der ID. Die Einführung der E-ID bietet die Chance diesen Fehler zu korrigieren…

     

    Impact der Stiftung

    • Petition zum Sieg von Nemo am ESC
    • Koalitionsaufbau im Rahmen der E-ID
    • Argumentarien für Wirtschafsverbände
    broken image

    Gegen Lärmschutz-Abbau

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut non sollicitudin urna. Phasellus sollicitudin facilisis turpis, vitae condimentum arcu lobortis a. Aenean vitae aliquam mauris.

     

    Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut non sollicitudin urna. Phasellus sollicitudin facilisis turpis, arcu lobortis. Aenean vitae aliquam mauris, et pretium nulla.

     

    Impact der Stiftung

  • «Ich investiere in den Demokratie-Fonds, weil eine gute Idee nicht am Geld scheitern darf.»

     

    – Vorname Nachname, Ort

  • Demokratie-Service

    Mit WeCollect bietet die Stiftung für direkte Demokratie kostenlos eine Unterschriften Sammelplattform für Initiativen, Referenden und ausgewählte Petitionen an. Inzwischen stehen wir bereit über 800’000 Unterschriften für 95 Initiativen und Referenden, die wir gestartet, unterstützt und ins Ziel gebracht haben.

     

    Arbeiten der Stiftung:

    • Projekte auf WeCollect aufschalten
    • Newsletter an die Community
    • Regelmässige Update

    «Lorem ipsum dolor sit amet adipiscing elit. Etiam dictum diam urna, sit amet iaculis augue blandit elementum tortor.»

     

    – Vorname Nachname, Funktion, Lorem

    «Lorem ipsum dolor sit amet adipiscing elit. Etiam dictum diam urna, sit amet iaculis augue blandit elementum tortor.»

     

    – Vorname Nachname, Funktion, Lorem

  • Unser Team

     

    Hinter der Stiftung für direkt Demokratie steht ein engagierter, erfahrener Stiftungsrat und der gemeinnützige Verein Public Beta.

    Foto von Sophie Fürst

    Sophie Fürst

    Stiftung für direkte Demokratie

    Stiftungsrätin

    Foto von Claudio Kuster

    Claudio Kuster

    Stiftung für direkte Demokratie

    Stiftungsrat

    Foto von Lucy Koechlin

    Lucy Koechlin

    Stiftung für direkte Demokratie

    Stiftungsrätin

    Foto von Marco Kistler

    Marco Kistler

    Stiftung für direkte Demokratie

    Stiftungsrat

    Foto von Daniel Graf

    Daniel Graf

    Stiftung für direkte Demokratie

    Stiftungsrat

    Foto von Simone Wasmann

    Simone Wasmann

    Stiftung für direkte Demokratie

    Geschäftsleitung

    Foto von Samuel Raymann

    Samuel Raymann

    Public Beta

    Webprojekte & Design

  • Über die Stiftung für direkte Demokratie

  • Die Stiftung für direkte Demokratie fördert die politische Partizipation der Bevölkerung. Sie unterstützt Initiativen und Referenden, welche sich für Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit, Gleichberechtigung und Nachhaltigkeit einsetzen.

    Die Stiftung gewährleistet den Betrieb der Demokratie-Plattform WeCollect und stellt für die Lancierung von Initiativen und Referenden kostenlos digitale Werkzeuge zur Verfügung.

    Als erste Crowd-Stiftung der Schweiz steht die Stiftung auf den Schultern einer wachsenden Community von engagierten Bürger:innen. Sie finanzieren die laufende Projektarbeit mit Spenden.

  • Gönnerschaft

    Mit einer Gönnerschaft ermöglichen Sie uns langfristige Planungssicherheit, um die Demokratieplattform WeCollect zu betreiben und Projekte zu unterstützen.

    Einzelspenden

    Mit einer Spende helfen Sie, Bürger:innen eine stärkere Stimme zu geben, um Initiativen und Referenden erfolgreich ins Ziel zu bringen.

    Grossspenden

    Kontaktieren Sie die Geschäftsleitung der Stiftung, wenn Sie uns als Einzelperson oder Organisation mit einer Grossspende unterstützen wollen.