• Fragen und Antworten zur Stiftung

  • Welche Rolle habe ich als UnterstützerIn?

    Als UnterstützerIn helfen Sie, das Gründungskapital für die Stiftung zusammenzutragen. Dies erfordert kein grosses Portemonnaie! Als erste Crowd-Stiftung der Schweiz ist uns eine breite Abstützung sehr wichtig. Deshalb suchen wir mindestens 1’000 Menschen, die mit Spenden das nötige Stiftungskapital aufbringen. MitstifterInnen können Empfehlungen für den Stiftungsrat abgeben und sich an den Projekten der Stiftung beteiligen.

  • Wie wird das Stiftungskapital eingesetzt?

    Für die Gründung und den Aufbau der Stiftung für direkte Demokratie haben wir 50’000 CHF budgetiert. Jeder zusätzliche Franken wird in Projekte und Plattformen investiert. Bereits laufen die Vorbereitungen für Volksinitiativen, darunter Elternzeit oder Stimmrechtsalter 16. Die Plattform WeCollect möchten wir möglichst bald für kommunale bzw. kantonale Initiativen und Referenden erweitern. Zudem arbeiten wir bereits an einer weiteren Plattform, die auf parlamentarische Prozesse und das Vernehmlassungsverfahren fokussiert («Crowd Lobbying»).

  • Welche Projekte unterstützt die Stiftung?

    Das Hauptziel der parteiunabhängigen Stiftung ist es, verschiedene Kräfte der Zivilgesellschaft zu bündeln und neue Formen der demokratischen Mitwirkung zu ermöglichen und zu fördern. Dafür initiieren und unterstützen wir gesellschaftliche Projekte, mit denen uns Werte, wie Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit, Gleichberechtigung und Ökologie verbinden. Um diese Projekt zu unterstützen, liefert die Stiftung das nötige Wissen, Kampagnen-Werkzeuge und Ressourcen für den gesellschaftlichen Wandel.

  • Wer steht hinter der Stiftung?

    Die Basis der Crowd-Stiftung sind die MitstifterInnen, welche das Stiftungskapital einbringen. Fundament der Stiftung ist Online-Plattform WeCollect, die von Gründer Daniel Graf im August 2019 im Rahmen einer notariellen Beurkundung unentgeltlich der neuen Stiftung überschrieben wurde. Die Stiftung wird die Demokratie-Plattform künftig verwalten und die Projekte auswählen, die mittels WeCollect unterstützt werden. Der Aufbau der Stiftung wird vom gemeinnützigen Verein Public Beta begleitet, der auch das Crowdfunding organisiert.

  • Wie sieht der Fahrplan für den Aufbau der Stiftung aus?

    Das Stiftungsprojekt startet am Demokratie-Festival BETA am 13. September 2019. Nach der Crowdfunding-Phase bereiten wir die Gründung der Stiftung für direkte Demokratie vor und suchen kompetente Persönlichkeiten für den Stiftungsrat. Die Stiftung wird voraussichtlich im Frühjahr 2020 feierlich gegründet.

  • Haben Sie weitere Fragen zur Stiftung für direkte Demokratie? Schreiben Sie uns bitte auf stiftung@publicbeta.ch. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

  • «Die Anzahl Menschen, die sich am politischen Prozess beteiligen können und es auch tun, ist der Massstab für eine demokratische Gesellschaft.»

    – Meret Schneider, Massentierhaltungsinitiative

  • Mithelfen

    Wir wollen Bürgerinnen und Bürgern eine stärkere Stimme geben. Dafür suchen wir 1'000 Menschen, die mithelfen, die Stiftung für direkte Demokratie zu gründen. Für den Start wollen wir gemeinsam 50'000 Franken als Stiftungskapital sammeln. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

  • Über uns

    Die Stiftung für direkte Demokratie wird vom gemeinnützigen Verein Public Beta aufgebaut und 2020 gegründet.

    Medienkontakt

    Che Wagner

    Verein PublicBeta
    076 230 75 29
    che.wagner@publicbeta.ch

    Impressum

    Daniel Graf
    Verein PublicBeta

    Postfach

    4001 Basel

    076 588 09 68

    daniel.graf@publicbeta.ch

    Kontoangaben

    Post: 15-329904-6

    IBAN CH16 0900 0000 1532 9904 6

    PostFinance
    Mingerstrasse 20
    3030 Bern
    BIC: POFICHBEXXX