• Gründen Sie mit uns den ersten Demokratie-Fonds!

    Um den Aufbau des Demokratie-Fonds für Initiativen und Referenden auf möglichst viele Schultern zu verteilen, suchen wir 1'000 engagierte Menschen. Sind Sie dabei?

  • Demokratie stärken

    Unser Ziel ist es, mit dem neuen Demokratie-Fonds der Zivilgesellschaft eine stärkere Stimme zu geben. Mit ihrer Spende unterstützen Sie Projekte zur Förderung der Gleichstellung, sozialen Gerechtigkeit, Menschenrechte und Nachhaltigkeit.

    Initiativen anstossen

    Direkte Demokratie hat ein Preisschild: Vorbereitung und Unterschriftensammlung einer nationalen Volksinitiative kosten oft mehr als 250'000 Franken. Kleineren Organisationen fehlt das Geld dafür. Der Demokratie-Fonds will dies ändern und stellt eine Anschubfinanzierung sowie Know-how zur Verfügung.

    Neue Wege gehen

    Der Demokratie-Fonds sorgt dafür, das brennende Themen auf die politische Agenda kommen und neue Lösungsvorschläge breit diskutiert werden. Als Unterstützer:in des Demokratie-Fonds stellen Sie das notwendige Startkapital zur Verfügung, um Initiativen und Referenden zu lancieren und erfolgreich über die Ziellinie zu bringen. Helfen Sie mit?

  • Stiftungsrätin Lucy Koechlin

    «Gerade für kleinere Organisationen sind die Hürden immer noch sehr hoch, um Initiativen und Referenden zu starten. Der Demokratie-Fonds gibt der Zivilgesellschaft eine stärkere Stimme.»

    Dr. Lucy Koechlin, Mitgründerin GloCo Switzerland

    Stiftungsrätin, Stiftung für direkte Demokratie

    Stiftungsrat Claudio Kuster

    «Der Demokratie-Fonds ist eine grosse Chance mit Initiativen und Referenden, die politische Macht in der Schweiz auf mehr Schultern zu verteilen.»

    Claudio Kuster, Co-Initiant der Initiativen «gegen die Abzockerei» und «für mehr Transparenz in der Politikfinanzierung».

    Stiftungsrat, Stiftung für direkte Demokratie

    Stiftungsrätin Sophie Fürst

    «Unsere Lebensgrundlage wird zerstört. Uns allen zuliebe braucht das Klima eine stärkere Stimme aus der Zivilgesellschaft. Der Demokratie-Fonds macht das möglich.»

    Sophie Fürst, Co-Kampagnenleiterin Gletscher-Initiative und Geschäftsleiterin Verein Klimaschutz Schweiz
    Stiftungsrätin, Stiftung für direkte Demokratie

    «Direkte Demokratie heisst nicht nur abstimmen und wählen, sondern auch eigene Vorschläge einbringen zu können. Die Hürden dafür zu senken, das wollen wir gemeinsam anpacken!»

    Marco Kistler, Campaigner,
    Stiftungsrat, Stiftung für direkte Demokratie

  • Mehr Demokratie ist möglich!

    Direkte Demokratie ist mehr als nur wählen und abstimmen. Mit Instrumenten wie dem Petitionsrecht, der Volksinitiative und dem fakultativen Referendum kann Politik auch von Bürger:innen aktiv mitgestaltet werden. In Realität ist es ohne Vorkenntnisse und die Unterstützung von Parteien und Verbänden jedoch schwierig ein solches Projekt zu stemmen.

    Die Stiftung für direkte Demokratie will dies ändern und bietet als erste Crowd-Stiftung der Schweiz eine Startrampe für Volksinitiativen und Referenden aus der Zivilgesellschaft. So hilft die bekannte Plattform WeCollect mit, Volksinitiativen und Referenden zu starten und an die Urne zu bringen. Seit dem Start 2015 haben wir über 700'000 Unterschriften gesammelt. Heute ist die Community auf rund 100’000 Menschen gewachsen.

    Jetzt wollen wir engagierte Bürger:innen und Organisationen ermutigen, mehr eigene Projekte zu starten und sie bereits ab der Ideenphase belgeiten. Der neue Demokratie-Fonds soll dafür die notwendigen Mittel bereitstellen. Damit kann die Stiftung in Zukunft mehr Initiativen und Referenden anstossen und Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit, Gleichstellung und Nachhaltigkeit weiter fördern.

    Um den Aufbau des Demokratie-Fonds auf möglichst viele Schultern zu verteilen, suchen wir mindestens 1'000 Spender:innen. Helfen Sie mit?

  • Unsere Projekte

  • Die Stiftung für direkte Demokratie unterstützt zivilgesellschaftlichen Projekten, die sich für Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit, Gleichberechtigung und Nachhaltigkeit einsetzen. Eine Liste mit den über 60 Initiativen und Referenden, welche die Stiftung bisher gefördert hat, finden Sie auf der Plattform WeCollect unter «alle Projekte».

  • Inklusions-Initiative

    Die Schweiz hat ein Defizit bei der Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen. Handicap-Aktivist Islam Alijaj und seine Mitstreiter:innen wollen das ändern!

    Mehr erfahren

    E-ID-Referendum

    Die Ablehnung der E-ID war demokratiepolitisch eine historische Entscheidung. Damit wurde festgeschrieben, dass die Verwaltung der offiziellen Identität der Bürger:innen der Schweiz eine Kernaufgabe des Staates bleibt.

    Mehr erfahren

    Gletscher-Initiative

    Das Anliegen der Gletscher-Initiative ist so einfach wie konkret: Das Schwinden unserer Gletscher ist ein Weckruf, auf den wir reagieren müssen. Und zwar jetzt!

    Mehr erfahren

    Demokratie-Initiative

    Die Schweiz ist bis heute eine Briefkasten-Demokratie. Unser Land braucht ein Update! Darum schlagen wir einen Demokratie-Artikel in der Bundesverfassung vor. Bund und Kantone sollen mehr in die Pflege und die Weiterentwicklung der Demokratie investieren.

    Mehr erfahren

  • Über die Stiftung für direkte Demokratie

  • Die Stiftung für direkte Demokratie fördert die politische Partizipation der Bevölkerung. Sie unterstützt Initiativen und Referenden, welche sich für Menschenrechte, soziale Gerechtigkeit, Gleichberechtigung und Nachhaltigkeit einsetzen.

    Die Stiftung gewährleistet den Betrieb der Demokratie-Plattform WeCollect und stellt für die Lancierung von Initiativen und Referenden kostenlos digitale Werkzeuge zur Verfügung.

    Als erste Crowd-Stiftung der Schweiz steht die Stiftung auf den Schultern einer wachsenden Community von engagierten Bürger:innen. Sie finanzieren die laufende Projektarbeit mit Spenden.

    Alle Beiträge
    ×